Wenn die E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.

12.11.2021

IV-News: Homeoffice weiter individuell auf Betriebsebene regeln
Logo

IV-GS Neumayer: Statt permanent neuer Regeln und Empfehlungen für Unternehmen, Impfen forcieren – Produktion muss trotz COVID-19-Maßnahmen aufrecht bleiben 

„Die Unternehmen in der Industrie und in den mit ihr verbundenen Sektoren betreiben seit Beginn der Pandemie einen massiven Aufwand für den Schutz und die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher unterstützen wir notwendige Maßnahmen, die dazu beitragen, die weitere Corona-Ausbreitung zu beschränken. Gleichzeitig muss aber sichergestellt sein, dass die Produktion und die Arbeit in den Betrieben aufrechterhalten bleiben. Nur so können wir die Stabilität von Lieferketten und damit die Versorgungssicherheit für die österreichische Bevölkerung gewährleisten“, betont der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), Christoph Neumayer, am heutigen Freitag.  

Statt die Unternehmen permanent mit neuen Regeln und Empfehlungen, wie etwa jener für Homeoffice, zu konfrontieren, müsse die Impfung als einzig wirksamer Weg zur Bewältigung der Krise noch stärker forciert werden. Klar sei daher, dass Homeoffice nach wie vor individuell auf Betriebsebene geregelt werden muss. „Die Impfung ist die einzige Möglichkeit, die Corona-Spirale mit all ihren negativen Wirkungen für Menschen und Gesellschaft zu durchbrechen. Mit der Impfung schützt man sich, seine Familie und sein Umfeld. Es ist daher nach wie vor entscheidend, dass möglichst viele Menschen die Möglichkeit zur Immunisierung gegen dieses gefährliche Virus nutzen“, so der IV-Generalsekretär abschließend.