Exportpreis 2017 für Polychem

Wirtschaftsminister Mahrer und WKÖ-Präsident Leitl verliehen die Exportpreise 2017 an Unternehmen, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben. Beurteilt werden die Exportleistungen der vergangenen Jahre

vlnr. BM Harald Mahrer, Roland Grasch, Alfred Fuchs, Präs.Christoph Leitl, Spartenobmann Karl Pisec,

In der Sparte Handel erging der dritte Preis an das burgenländische Unternehmen und IV Mitglied. Polychem.

"Die Talsohle ist durchschritten und es geht bei unseren Ausfuhren wieder rasant aufwärts!“, freut sich WKÖ-Präsident Christoph Leitl. 

Der Warenausfuhrzuwachs von 10,3 Prozent im ersten Quartal des laufenden Jahres bedeute die größte Exportsteigerung der letzten fünf Jahre. Dieser Exportzuwachs im ersten Quartal brachte auch kurzfristige Steuermehreinnahmen von rund 350 Mio. Euro, so Leitl. 

Zuversicht der Unternehmen ist zurückgekehrt

„Der Trend des ersten Quartals wird sich auch im ersten Halbjahr 2017 fortsetzen. Wir gehen von einem Exportzuwachs von sechs bis acht Prozent aus und am Ende des Jahres werden wir wieder ein neues ‚Alltime-high‘ bei den Ausfuhren schaffen“, erwartet der WKÖ-Präsident. Seit Jahreswechsel 2016/2017 fand eine Erholung der Weltkonjunktur statt und die Zuversicht der Unternehmen sei wieder zurückgekehrt. Mit allen großen Weltregionen konnten im ersten Quartal Zuwächse bei den Ausfuhren verzeichnet werden: Europa (+10,2%), Afrika (+11,2%), Amerika (+11,2%), Asien (+8,8%), Australien (+26,1%). Einzig mit dem Nahen- und Mittleren Osten gab es bedingt durch die dortigen Krisen ein Minus von -3,9%. 

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild