BECOM erhält neues Logistikzentrum in Hochstraß

Der Spatenstich für das neue Logistikzentrum der BECOM Electronics GmbH fand im Rahmen eines feierlichen Aktes am 6. Mai 2019 in Hochstraß statt. Generalunternehmer für das Projekt war die Firma Stahlbau Unger aus Oberwart.

Logistikzentrum BECOM Spatenstich

In das Logistikzentrum mit 1.800 Quadratmeter wurden 3,5 Millionen Euro investiert. Neben Lagerflächen für über 2.500 Palettenplätze beinhaltet das Gebäude auch Platz für die Reinigung von Umlauflaufverpackungen, Kommissionierungstätigkeiten aber auch Büroflächen von über 500 Quadratmeter.

Das Logistikzentrum soll im August 2019 fertiggestellt werden.

 

 Die beiden Geschäftsführer und Eigentümer Ing. Johann Bock und Mag. Franz Klein betonen: „Dieser Zubau ist für die weitere Entwicklung der Unternehmensgruppe von großer Wichtigkeit und Bedeutung. Dadurch wird den Qualitätsansprüchen unserer Kunden Rechnung getragen und die logistische Abwicklung von Aufträgen verbessert. Die Folge ist eine Effizienzsteigerung und damit die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, was letztendlich zur Sicherung und den Ausbau von Arbeitsplätzen führt.“

 

 Die BECOM Gruppe umfasst mittlerweile zehn Gesellschaften auf sechs verschiedenen Standorten in Europa, Asien und Amerika. In der Firmenzentrale in Hochstraß sind aktuell 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Insgesamt sind in der Unternehmensgruppe knapp 700 Personen beschäftigt. Mit mehr als € 100 Mio. Umsatz zählt das Unternehmen in der Technikbranche im Burgenland und österreichweit zu den Leitbetrieben

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild